VoiceOver-Einstellungen im Flug wechseln – iOS 13 macht’s möglich

Der Text einer französischen App wird mit deutschem Akzent und viel zu schnell vorgelesen? Du möchtest es ändern und automatisieren. «Aktivitäten» in den VoiceOver-Einstellungen helfen Dir dabei.

A.  Ein Anwendungsbeispiel vorweg

Wie Du den Text einer fremdsprachigen App automatisch nach deren Öffnen schön mit einer bevorzugten Stimme vorgelesen bekommst, zeige ich Dir anhand des Nachrichtendienstes «Le Matin Mobile» von Tamedia Publications romandes. Diese App kann vom App Store kostenlos heruntergeladen werden. Ausführliche Beschreibung der Funktion «Aktivitäten» findest Du im nächsten Abschnitt.

Du arbeitest zum Beispiel normalerweise mit einer männlichen, deutschen Sprachausgabe, deren Sprechtempo 65% beträgt, und dem in den VoiceOver-Einstellungen aktivierten Schalter «Sprachen erkennen». Du möchtest aber die App öffnen und sofort den Text im angenehmen Tempo und mit einer Frauenstimme gesprochen hören, ohne jedes Mal vorher manuell die nötigen Einstellungen vornehmen zu müssen.

 

B.   So geht’s mit der VoiceOver-Funktion «Aktivitäten»:

  1. Installiere die App «Le Matin Mobile» auf Deinem iPhone oder iPad. Du kannst die Prozedur auch mit einer schon vorhandenen englischen, italienischen oder anderssprachigen App nachvollziehen.
  2. Öffne Einstellungen/Bedienungshilfen/VoiceOver, wische nach rechts bis zur Taste «Aktivitäten» und tippe doppelt darauf.
  3. Auf dem neuen Screen kannst Du Dir die Erläuterung zu dieser Funktion vorlesen lassen. Ausserdem siehst Du dort die Tasten «Bearbeiten», «Programmieren» und «Aktivität hinzufügen».
  4. Der Doppeltipp auf «Aktivität hinzufügen» führt Dich zu einem Screen, auf dem Du die neue Aktivität benennen, Deinen Bedürfnissen entsprechend konfigurieren und ausgewählten Apps oder Nutzungskontexten zuweisen kannst.
  5. Konfiguriere nun die Aktivität so, dass der Text in «Le Matin Mobile» nach Deinen Wünschen vorgelesen wird.
  6. Ersetze den Text «Aktivität 1» im Feld für den Namen durch «Französisch».
  7. Gehe zur Überschrift «Spracheinstellungen» und tippe doppelt auf die Taste «Stimme, Standard».
  8. In der Liste der verfügbaren Sprachen wische nach rechts, bis Du «Französisch» erreichst und aktiviere diese Taste.
  9. Dir werden zwei Französisch-Varianten und darunter mehrere Stimmen zur Auswahl präsentiert. Gehe nun unter «Französisch, Frankreich» zur Stimme Siri weiblich und lade diese, falls noch nicht vorhanden. Du kannst auch eine andere Stimme laden oder eine existierende wählen.
  10. Tippe nun doppelt auf die heruntergeladene Stimme. Ein kleines Fenster öffnet sich. Dort kannst Du ein Sprechbeispiel anhören, die Stimme löschen oder aktivieren. Wähle die Aktion «Aktivieren».
  11. Gehe zurück zum Konfigurationsscreen mit der Überschrift «Aktivität hinzufügen». Dort siehst Du den Namen der neuen Aktivität und die neue Stimme.
  12. Nun kannst Du das Sprechtempo z. B. auf 55% anpassen, indem Du so oft wie nötig auf die Zahl doppeltippst und mit einem Finger nach oben oder unten streichst. Auch die Lautstärke kann eingestellt werden.
  13. Stelle nun den Rotor auf Überschriften, navigieren bis «Automatisches wechseln» und tippe doppelt auf die Taste Apps.
  14. In der «Anwenden auf»-Liste finde die App «Le Matin» und wähle mit einem Doppeltipp diese App aus.
  15. Verlasse jetzt die Einstellungen, und öffne die App «Le Matin».

C.   Aktivitäten-Einstellungen speichern

Aktivitäten erleichtern die tägliche Arbeit mit dem iPhone, iPad oder iPod Touch, wenn besondere VoiceOver-Einstellungen für konkrete Apps oder in bestimmten Nutzerkontexten nötig oder erwünscht sind. Die in diesen Situationen verwendeten Gruppen von Einstellungen lassen sich speichern und immer wieder aktivieren, ohne dass jedes Mal manuell eingegriffen werden muss.

Aktivitäten, also Gruppen von bestimmten VoiceOver-Einstellungen, können

  • Einer oder mehreren Apps zugewiesen,
  • Einem oder mehreren Nutzungskontexten, z. B. Textverarbeitung, zugeordnet oder
  • Via vorher in VoiceOver/Rotor zur Verfügung gestellten Rotor ausgewählt werden

Via Rotor ausgewählte Aktivität gelangt überall zur Ausführung. Ob dies immer gewünschte Resultate zeigt, hängt von der jeweiligen Situation ab.

Die einer App oder einem Kontext zugewiesene Aktivität wirkt automatisch, sobald die App geöffnet wird oder der gewünschte Nutzerkontext vorherrscht. Die Standard-Einstellungen werden durch die in der Aktivität definierten Einstellungen ersetzt.

Ein Doppeltipp auf die Taste Aktivitäten in Einstellungen/VoiceOver öffnet das Konfigurationstool, dessen Startscreen die folgenden Elemente enthält:

  • Die Überschrift «Aktivitäten»,
  • Die Taste «Bearbeiten»,
  • Tasten für jede definierte Aktivität, z. B. Programmieren,
  • Eine kurze Erläuterung der Funktion «Aktivitäten» und
  • Die Taste «Aktivität hinzufügen».

Unter «Bearbeiten» können bestehende Aktivitäten nun neu angeordnet oder gelöscht werden.

Ein Doppeltipp auf die Taste «Aktivität hinzufügen» öffnet den eigentlichen Konfigurationsscreen, der nebst der Zurücktaste und der Hauptüberschrift folgende Elemente enthält:

  1. Name: Dieses Textfeld kann überschrieben werden. Wird darauf verzichtet, enthält es eine Vorgabe, z. B. «Aktivität 1». Die Aktivitäten neu zu benennen empfiehlt sich, auch wenn die Bearbeitung des Textfelds ein bisschen schwierig ist. (In dieser Rubrik und allen weiteren werden die nach der Konfiguration der Aktivität ausgewählten Einstellungen angezeigt)
  2. Spracheinstellungen (Überschrift): Hier können eine Stimme ausgewählt sowie das Sprechtempo und die Lautstärke eingestellt werden. (In dieser Rubrik und allen weiteren werden die nach der Konfiguration der Aktivität ausgewählten Einstellungen angezeigt) Durch Streichen nach oben oder unten gelingt es die einstellbaren Werte in 10%-Schritten zu erhöhen resp. Zu vermindern. Feinere Einstellungen können durchs Doppeltippen auf den Wert erreicht werden. Wird die Taste «Stimmen» aktiviert, öffnet sich eine Liste mit den zurzeit zur Verfügung stehenden 27 Sprachen. (Der Doppeltipp auf eine der Sprachen führt zu einem mehr oder weniger umfangreichen Screen, auf dem Sprechstimmen zur Auswahl stehen, die – wie im Fall Englisch – nach regionalen Sprachvarianten unterteilt sein können. Die gewünschte Stimme, ob gerade heruntergeladen oder schon existent, muss immer aktiviert werden)
  3. Ausführlichkeitseinstellungen (Überschrift): Hier kann festgelegt werden, ob Emojis, Tabellentitel, Zeilen- und Spaltennummern gesprochen werden sollen oder nicht. Auch der Umfang der Satzzeichenwiedergabe lässt sich bestimmen.
  4. Braille-Einstellungen (Überschrift): Hier können die Braille-Tabelle, die Braille-Ein- und -ausgabe festgelegt sowie das Erscheinen und die Form der Statuszeile bestimmt werden.
  5. Automatisches Wechseln (Überschrift): Hier können die Apps oder die Kontexte in Apps ausgewählt werden, in denen die Einstellungen der gerade konfigurierten Aktivität automatisch zur Anwendung kommen. (Einer Aktivität können mehrere Apps oder Kontexte zugewiesen werden. Die zur Auswahl stehenden Apps werden in einer «Anwenden auf»-Liste präsentiert. Die Auswahl erfolgt mit einem Doppeltipp auf die gewünschte App. Folgende Kontexte stehen zur Verfügung: Textverarbeitung, Erzählung (Vorlesen), Messaging, Social Media, Excel-Tabelle, Quellcode (Programmierung), Konsole (Kommandozeile))
  6. Interaktion (Überschrift): Hier werden die Sondertasten bestimmt, die auf einer Hardware-Tastatur gedrückt werden müssen, um die VoiceOver-Befehle zu aktivieren.

D.  Autorin

Dorota Pograniczna