Mit MyWay Pro die Hindernisfreien Wege entdecken

72 der schweizweit schönsten hindernisfreien Wanderwege sind neu auf eine ganz spezielle Weise für sehbehinderte und blinde Personen zugänglich gemacht worden. Der Schlüssel dazu ist die App MyWay Pro

Die Idee

Die sogenannten Hindernisfreien Wege sind Bestandteil des Wanderwegenetzes von Schweiz Mobil. Sie sind rollstuhlgängig, eignen sich aber auch für Familien mit Kinderwagen.  Sie führen oft entlang von Flussläufen oder Seeufern oder sonst durch landschaftlich attraktive Gegenden. Diese Wege auch für blinde und sehbehinderte Menschen optimal zu erschliessen, war die Idee von Mobility International Schweiz und nachdem die Tätigkeit dieser Organisation von Procap übernommen worden ist, führt die Fachstelle „Tourismus inklusiv“ von Procap dieses Projekt nun weiter.

Die Lösung

Von Anfang an stand fest, dass bei der blinden- und sehbehindertengerechten Erschliessung der Hindernisfreien Wege ein GPS-gestütztes Navigationssystem eine zentrale Rolle übernehmen soll. Und da bot sich das vom Schweizerischen Blinden- und Sehbehindertenverband entwickelte MyWay Pro geradezu als Idealfall an. Denn wie keine andere ist diese App in der Lage, sehbehinderte Personen in ihrer Mobilität zu unterstützen, indem sie auf ausgewählten Routen exakt diejenigen Hilfestellungen bietet,  die sehbehinderte Personen benötigen, um sich selbständig und sicher zurecht zu finden. Im Wesentlichen sind dies Hilfestellungen zu folgenden drei Fragen: „Wo bin ich“?“, „Wie geht mein Weg weiter?“ und „Worauf muss ich an dieser Stelle des Wegs speziell achten?“.

In einem aufwendigen Projekt haben Teams mit je einer sehbehinderten und einer gut sehenden Person die einzelnen Routen erfasst und die für sehbehinderte Personen relevanten Erkennungsmerkmale und Orientierungshilfen Punkt für Punkt in die Routenbeschreibung aufgenommen. Sie nutzten dabei die Möglichkeit von MyWay Pro, jedem Routenpunkt beliebige Informationen in Textform hinzuzufügen. Die so aufbereiteten MyWay-Routen stehen nun zur freien Verfügung und können auf einfache Weise in MyWay Pro geladen und für die Navigation verwendet werden.

Und so funktioniert’s

Aus der App MyWay Pro heraus kann über den Menüpunkt „Routen aus dem Internet“ direkt auf die Hindernisfreien Wege zugegriffen werden. In der Übersichtsliste sind Zu jeder Tour die Nummer, ihr Name sowie der Start- und der Zielort angegeben. Beim Öffnen der gewünschten Route gelangt man zu einer ausführlichen Beschreibung der Tour und zu Angaben über Wanderzeit, Länge, Höhenunterschied und Schwierigkeitsgrad.   Auf dem gleichen Bildschirm befindet sich auch eine Taste zum herunter laden der Tour in das individuelle Routenverzeichnis (Meine Routen) von MyWay Pro.Dort findet man in der Detailansicht zur gewählten Tour weitere nützliche Infos.

Sobald die Navigation gestartet ist, werden die Nutzenden vom Start bis ans Ziel Schritt für Schritt von der App geleitet. Nebst der Richtungsangabe, die auf der ganzen Route mittels Vibration, Tonsignal und einem gut erkennbaren Pfeil angezeigt wird, orientiert die App auch sprachlich über die Richtung und die Distanz zum nächstfolgenden Routenpunkt. Darüber hinaus vermittelt sie positionsbezogen Hinweise auf diejenigen Merkmale ,  die den blinden und sehbehinderten Personen als Orientierungshilfen und Leitlinien dienlich sind, weist auf nützliche Einrichtungen am Wegrand hin oder warnt vor Hindernissen und Gefahren.

Angebote zum Kennenlernen

Um einen möglichst breiten Kreis von blinden und sehbehinderten Personen mit diesem neuen Angebot vertraut zu machen, führt die Apfelschule regelmässig Schnupperkurse durch, in denen sowohl die theoretischen Kenntnisse für die Handhabung von MyWay Pro wie auch die Anwendung in der Praxis vermittelt werden. Für das gemeinsame Ausprobieren in der Praxis wird jeweils einer der hindernisfreien Wege ausgewählt. Die Kurse sind auf der Homepage der Apfelschule ausgeschrieben und du findest sie unter folgendem Link:

Link zu den Themenkursen der Apfelschule

Wir von der Apfelschule freuen uns, mit einem attraktiven Kursangebot zur Verbreitung dieses tollen Angebots beitragen zu können. So ganz nach dem Motto: Gemeinsam Neues entdecken, zusammen Spass haben!

Bist du dabei? Wir freuen uns auf dich!

Dieser Artikel wurde in den folgenden Kategorien veröffentlicht: