Routago Assist – Was kann diese Fussgänger Navi App, das andere nicht können?

Die einzige weltweite sichere Fussgängernavigation zu sein, verspricht die App auf ihrer Homepage. Das macht natürlich neugierig und so habe ich sie auf ihre Alltagstauglichkeit hin getestet.

Der erste Versuch war eine Enttäuschung

Bereits vor einem Jahr hatte ich die App auf meinem iPhone installiert und für einige Monate ein Abo gekauft. Doch viel eingesetzt hatte ich sie nicht und mehr als bloss für Testzwecke schon gar nicht. Die App hat mir einfach zu viel geredet. Und mit den einzelnen Richtungsanweisungen kam ich überhaupt nicht klar. Und so liess ich die Abozeit ungenutzt verstreichen.
Erst der Hinweis eines Kollegen aus der Apfelschule-Community , dass einzig die App Routago Assist in der Lage gewesen sei, ihn an seinem Urlaubsort aus einer misslichen Lage herauszuführen und ihm den richtigen Weg zu weisen, hat mich wieder neugierig gemacht und bewogen, die App nochmals etwas eingehender unter die Lupe zu nehmen.

Tatsächlich eine Einmaligkeit entdeckt!

Bei der diesmaligen Testserie habe ich dann tatsächlich eine Besonderheit dieser App entdeckt. Wie keine der von mir sonst genutzten App hat mir Routago Assist die Treppen, Durchgänge und Unterführungen auf meinen Wegen zuverlässig angesagt, und das sogar mit der Angabe, ob es hinauf oder hinunter geht. Und das ist für uns blinde Menschen zweifellos eine sehr wichtige und wertvolle Information. Aber auch dieses Mal empfand ich die vielen Navigationsanweisungen eher als verwirrend , denn als hilfreich. Hier ein Beispiel: Von meiner Haustüre führt die Kronengasse geradewegs rechts hinunter zur Kreuzackerbrücke. Es sind dies ca. 100 m. Routago Assist gibt mir dazu die folgenden Anweisungen: „Losgehen in südlicher Richtung auf Kronengasse auf rechter Seite“. Das wäre schon mal ganz gut! Doch danach geht es weiter: „16 m rechts auf Klosterplatz“. Dieser liegt aber links von mir. „Danach „4 m links“. Was bedeutet das? Muss ich jetzt die Strasse überqueren. Danach folgen „26 m leicht rechts“ und danach „4 m leicht rechts Theatergasse überqueren“ und dnach „13 m umdrehen auf Klosterplatz“. Spätestens an diesem Punkt bin ich vollends verwirrt, und dabei bin ich erst auf halbem Weg zur Brücke! Es mag ja sein, dass man auf diese Weise schliesslich auch ans Ziel gelangen kann, doch wer ist schon in der lage, diese vielen links-rechts-Drehungen so exakt auszuführen, dass man schliesslich noch in die richtige Richtung geht? Darum mein ernüchterndes Fazit: Auch dieses Mal werde ich mein Routago-Abonnement nicht verlängern. Ich werde die App jedoch im Auge behalten, denn den Entwicklern der App traue ich noch einiges zu in Bezug auf die Optimierung der Benutzungsfreundlichkeit. Und wer weiss, vielleicht gerate ich ja auch einmal in die Situation, in der mir Routago aus einer misslichen Situation hilft und mir eine Unterführung anzeigt, die von andern Apps nicht berücksichtigt wird. Denn, sich eine Route Teilstück für Teilstück anzeigen zu lassen, das geht auch ohne Abo.
Wie schön wäre es doch, wenn die Vorzüge all der existierenden Apps in einer einzigen App vereint werden könnten: Die Anzeige von Treppen und Unterführungen von Routago, die intelligente Routenführung von MyWay und die Richtungsanzeige durch den vibrierenden Navigürtel von FeelSpace. Doch dies bleibt wohl für immer ein Wunschtraum!

Bezugsquelle

Hier ist der Link zur App Routago Assist im App Store. Downloadlink für Routago Assist.
Die App ist barrierefrei zugänglich und die einzelnen Funktionen sind gut erklärt, so dass das selber Ausprobieren keine allzugrossen Probleme verursachen sollte. Nebst der Routenplanung und Navigation verfügt die App noch über eine Umschaufunktion und eine eingeschränkte Objekterkennung. Für das Kennenlernen und testen kann für einen Monat ein kostenloses Abo gelöst werden. Danach verlängert sich das Abo ohne Kündigung automatisch und kostet Fr. 6.00 pro Monat.
Weitere Infos zur App findest du auf www.routago.de
Und wenn du weitere nützliche Funktionen oder Anwendungsbeispiele entdeckt hast, dann teile dies doch mit uns. Du kannst zu diesem Zweck das untenstehende Kommentarfeld benutzen.

Dieser Artikel wurde in der folgenden Kategorie veröffentlicht: