BeMyEyes – Leih mir deine Augen!

Ein Erfahrungsbericht über eine App, die uns blinden Menschen ungeahnte Hilfestellungen leistet.

Wer kennt sie nicht, die Situationen, in denen unbedingt ein sehendes Auge von Nöten ist! Uns ist ein Gegenstand zu Boden gefallen und wir können ihn nicht finden. Wir sollten am Telefon über eine Versicherungsnummer Auskunft geben, die irgendwo auf einem Formular steht oder wir stehen vor einem Gebäude und können den Eingang einfach nicht finden.

In all diesen Situationen können wir mittels der App BeMyEyes Hilfe anfordern. Und es geht ganz einfach und führt gemäss meiner bisherigen Erfahrungen meist zu 100 Prozentigem Erfolg.

BeMyEyes ist eine Art soziales Netzwerk. Auf der einen Seite haben sich blinde Menschen angemeldet, die von Zeit zu Zeit auf eine Hilfestellung durch ein sehendes Auge angewiesen sind; auf der andern Seite haben sich Menschen eingetragen, die bereit sind, im Bedarfsfall eine solche Hilfestellung zu leisten.  Die Hilfeleistung erfolgt via Videoverbindung auf dem Smartphone. Durch das Telefon kann ich der helfenden Person sagen, welche Unterstützung ich benötige und durch die Kamera meines Smartphones kann die helfende Person versuchen, das zu erkennen, wonach ich suche. Und meist gelingt dies auch, denn die sehende Person kann mir übers Telefon Anweisungen geben, wie ich das Smartphone halten und drehen soll, damit sie das, was ich suche, auch tatsächlich sehen kann.

Das Netzwerk ist in den 5 Jahren seit seiner Gründung gewaltig angewachsen. Die Zahlen sind eindrücklich!

  • 3’815’044 sehende Helfende weltweit
  • 223’108 blinde oder sehbehinderte Personen in mehr als 150 Ländern
  • Hilfestellungen in mehr als 180 Sprachen

Und der „Hilferuf“ an eine sehende Hilfsperson geht denkbar einfach:

Wenn du die App BeMyEyes vom App Store runtergeladen hast, musst du dich als blinde oder sehbehinderte Person registrieren. Das kannst du mit deiner eMail-Adresse oder mit einem Apple- Facebook- oder Google-Account tun. Und danach kann’s bereits los gehen! Wenn du die App öffnest, findest du auf dem Bildschirm eine Taste mit der Beschriftung „Den nächsten verfügbaren Freiwilligen anrufen“. Wenn du diese aktivierst, sucht die App nach einem gerade verfügbaren Helfer. In der Regel meldet sich binnen weniger Sekunden jemand. Das geht sehr unkompliziert und  die Leute, die sich für diesen Dienst zur Verfügung stellen, sind stets sehr hilfsbereit.

Und sogar mit Siri lässt sich der „Hilferuf“ starten. In den Einstellungen der App kannst du einen entsprechenden Siri-Kurzbefehl einrichten. Für mich habe ich es so eingerichtet, dass ich Siri bloss zu sagen brauche: „Rufe sehende Hilfe“ und schon läuft die Suche.

Ich kann dich nur ermutigen, die App auch runter zu laden und dich zu registrieren. Du wirst es nicht bereuhen!

Link

BeMyEyes im App Store herunterladen

Autor

Urs Kaiser