Schutzkonzept für Kurse der Apfelschule

Folgende Massnahmen gelten für Kurse der Apfelschule welche vor Ort durchgeführt werden. Grundsätzlich gelten immer die Vorgaben des BAG.

Vor dem Kurs

  • Die Apfelschule ist im Besitz der Namen, Adressen und Telefonnummern aller anwesenden Personen
  • Wenn sich jemand krank fühlt, soll sich diese Person vor dem Kurs abmelden
  • Es gelten die Massnahmen des Bundes, der SBB und der regionalen Verkehrsbetriebe für Kursleitung, Begleitpersonen und Kursteilnehmer
  • Kein Händeschütteln
  • Hände desinfizieren oder Hände gut mit Seife waschen
  • Eine Begleitung vom Bahnhof/Haltestelle zum Kurslokal ist unter Einhaltung der Hygieneregel möglich
  • Tische und Stühle werden von der Kursleitung der Apfelschule desinfiziert

 

Während dem Kurs

  • Während dem Kurs gilt Maskenpflicht für alle Anwesenden
  • Der verantwortliche Kursleiter hat Desinfektionsmittel, OP-Masken und Handschuhe dabei und kann diese, wenn gewünscht allen Anwesenden zur Verfügung stellen
  • Wenn immer möglich den Abstand von 2 Meter wahren
  • Keine fremden Geräte berühren
  • Mehrfaches intensives Lüften des Kursraumes
  • Tische und Stühle werden nach dem Mittagessen von der Kursleitung der Apfelschule desinfiziert

 

Nach dem Kurs

  • Tische und Stühle werden nach Absprache mit den Verantwortlichen des Kurslokals von der Kursleitung der Apfelschule desinfiziert
  • Kein Händeschütteln
  • Hände desinfizieren oder Hände gut mit Seife waschen
  • Eine Begleitung vom Kursort zum Bahnhof/Haltestelle ist unter Einhaltung der Hygieneregelnd möglich
  • Es gelten die Massnahmen des Bundes, der SBB und der regionalen Verkehrsbetriebe für Kursleitung, Begleitpersonen und Kursteilnehmer